Historische Radltour

durch's Goldene Tal am 21.10.2017

 

Eine interessante Radltour in die Vergangenheit organisierte Ende Oktober die Unabhängige Wählergemeinschaft Goldenes Tal.  Weit über 30 Goldene Taler starteten bei wunderbarem Herbstwetter am Parkplatz beim Naringer Wirt.

Die Radler erfuhren auf dieser Fahrt einiges über die Abdecker, ein eigenes Volk mit ähnlich wenig Ansehen wie ein Henker, dass es eine Villa Fürchterlich gibt oder über das Sägewerk und die Stromproduktion an Unter- und Obermühle in Naring.

Anschaulich wurde auch der Protest gegen den geplanten Staudamm geschildert und an den früheren Kirchenweg erinnert.

Nach einer Pause in Esterndorf mit Quellwasser, Apfelsaft von Holzollinger Äpfeln und Broten mit Honig von Naringer Bienen ging es weiter nach Holzolling. Allerdings nicht ohne vorher noch geklärt zu haben, was denn "Ingenieuritis" zu bedeuten hatte.

Vorbei am Feuerwehrhaus und dem ehemaligen "Rathaus" der Gemeinde Holzolling führte die Tour zum früheren Kramerladen. Dort war das Beweisfoto zu sehen, dass es in Holzolling einen Elefanten gab.

Die alte Schmiede und die zugeschütteten Weiher waren die letzten Stationen, bevor sich die Gruppe auflöste und einige noch die angenehmen Temperaturen auf der Terrasse vom Gasthaus Kreuzmair genossen.

Die UWG bedankt sich bei allen Teilnehmern, bei den Zeitzeugen, die so kurzweilig und anschaulich erzählten, bei den Hausbewohnern, die sich die Zeit nahmen, erstaunliche Einblicke in die Geschichte ihrer Gebäude zu vermitteln und allen, die mit ihren Beiträgen zu dieser gelungenen Veranstaltung beitrugen.

Fotos: Kathi Rummel


Verbesserungsvorschläge,  Fotos,  Neue Infos - oder einfach ein Lob ?

... immer her damit! Damit die Homepage wächst und gedeiht und noch besser wird, brauche ich eure Hilfe!
Bitte per Mail an mail@webdesign-weidl.de, denn ehrenamtliches Engagement ist schön, aber gemeinsam noch schöner! ;-)